Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Anti-Atom-Bündnis in Berlin und Potsdam

Liebe Aktive, lieber Robert Habeck,

gestern im Anne Will Talk - https://daserste.ndr.de/annewill/index.html " Streiken statt Pauken " waren die "Nebelwerfer-Argumente" u. hinterhältigen Industrieinteressen mal wieder back-mindig dabei.

Im eingeblendeten Interview mit Greta Th. "Ich bin Realistin. Ich sehe Fakten" räumt sie differenziert ein, daß es lt. Klimarat der Atomkraftwerke bedarf, um den Energiebedarf der Weltbevölkerung momentan zu decken. Das sei aber nicht ihre persönliche Meinung, sondern das hätte ihr der Klimarat gesagt. Das empört mich zutiefst.

Wer einmal auf dem jährlich in Berlin stattfindenden "Uraniumfestival" - www.uraniumfilmfestival.org - war, weiß wie schmutzig, tödlich und weltweit uneinsichtig die Nuklearindustrie einfach weitermacht, ja ausbaut (Tschechiens unmögliches aktuelles Projekt in Temelin, was direkt Deutschland bedrohen wird, abgesehen von den AKWs in Belgien u. Frankreich) u. unhaltbare bzw. unrealistische Atommüll-Abbaubehauptungen dabei auffährt. Unsere Grüne Sylvia Kotting-Uhl hat dazu mit ihrem Team reichlich Faktenmaterial hergestellt. Es ist auch hier wieder- sogar bei Greta Thunberg - ein Sargnagel, der den Menschen als Rettungsanker verkauft wird. Skandalös.
Robert Habeck hat sich sehr gut "geschlagen" u. darauf hingewiesen, daß die Technologie der Erneuerbaren Energien ausgereift im Einsatz und im Ausbau sind - weltweit. Das weiter zu belegen und den Menschen deutlich werden zu lassen, ist unsere politische Arbeit. Ich hoffe, wir haben Atlas und Zahlenaufbereitungen dabei an unseren EU-Wahlständen.
Auch das schöne Abschlußstatement der jungen Aktivistin Kah "Politik muß den Menschen die Wahrheit sagen", tröstet da wenig, wenn alle Mit-Akteure des nötigen Wandels gegenspielen.

Mal wieder genervt und geschockt,
Delphine Scheel M.A., Dozentin f. Kultur & Kommunikation


Ich erinnere an den EE-Prototypen-Kinofilm "Die 4. Revolution" immer wieder gerne, wo 2010 hochgerechnet wurde, daß, wenn die Industrien u. Investoren wollten, der Klimabedarf der gesamten Weltbevölkerung per EE-Techniken zu decken sein würde. Es könnten heute also schon alle Energiebedarfe aus EE-Techniken bedient werden. It is a shame...