Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Anti-Atom-Bündnis in Berlin und Potsdam

Es gibt kein einziges Atomkraftwerk in Luxemburg, ist aber umgeben von mehreren Reaktoren jenseits der Grenze.

DokuDrama "Super-Gau. Die letzten Tage Luxemburgs", arte, 21.4.21, 20.15
oder: Alles gar nicht so schlimm!

Mich hat dieser "Spielfilm" verärgert, da haben wir schon weit bessere Filme und Dokus zu Atomkatastrophen gesehen.
Ja, "glatt und verharmlosend", eigentlich war es ja auch nicht so schlimm: Außer dem Fotojournalisten erfreuten sich die Protagonisten bester Gesundheit; und der Journalist ist ja schließlich auch nur deshalb gestorben, weil er unbotmäßig handelte, sich Eigenverantwortung anmaßte und verantwortungslos den Anordnungen und Befehlen nicht gehorchte, unerlaubt um Aufklärung und Wahrheit bemüht in verbotenes Gebiet eindrang, um dann mit Lügen die Öffentlichkeit aufzubringen.

Ich will damit natürlich nicht sagen, Strafe muss sein, aber...
Und Fotos von endlosen Staus auf Autobahnen kennen wir auch schon aus Ferienzeiten und so mancher von uns war sogar mittendrin und kann davon Geschichten erzählen.

Anfangs waren die Menschen zwar noch etwas aufgeregt, aber das war´s dann auch schon. Glücklicherweise hatte auch niemand ein Haustier, das er zurücklassen musste, denn das verstört leicht Zartbeseitete. Auch wurde niemand von seinen Liebsten getrennt, weil die Evakuierung geordnet durchgeführt wurde, und man konnte auch noch Wichtiges im Kofferraum seines Autos verstauen. Kein Wunder, dass die Autobahn so schnell zugestopft war, da jeder Luxemburger ein Auto mit Kofferraum hat.

Gibt es in Luxemburg keine Landwirtschaft? Kann mich nicht erinnern, Bilder von Bauernhöfen mit Feldern und Viehzeug gesehen zu haben. Habe ich da etwas nicht mitbekommen, wurde nur die Stadt Luxemburg evakuiert oder leben in Luxemburg nur Banker???

Die Defensivkräfte leisteten Großartiges: Soldaten schützten die Menschen vor einem möglicherweise verstörenden Anblick des verstrahlten Landes. Betreten des Sperrzonen-Landes und Berichte und/oder Fotos darüber strengstens verboten, Zuwiderhandelnden droht ein Schuss ins Knie, selbst wenn der Schütze sonst ein richtig Netter ist.

Beklemmung hätte das Luft- Bild vom Flüchtlingslager hervorrufen können. Aber wir sind ja so einiges gewohnt: Uns wurden schon oft Fotos von realen Flüchtlingslagern dargeboten, wir haben Bilder von Lagern gesehen, die weit größer waren und viel schlimmer aussahen, wie z.B. in Griechenland oder im Nahen Osten.

Also alles gar nicht so schlimm.
Während die platte Spielhandlung dahinplätscherte, erfuhr man von "Fachleuten" Informationen, die - wenn auch nicht alle neu - z.T. in erschreckende Tiefen gingen, die mich wieder neu aufwühlten. Besonders berührten und erschreckten mich die Ausführungen über Identitätsverlust, Entwurzelung, Orientierungsverlust, allgemeine Traumatisierung, was sowohl den einzelnen einst geborgen im vertrauten Zuhause der Sprache, der Kultur und Geschichte seiner Region als auch die Gruppe, das einst souveräne Volk betrifft.

Die Bühnengestaltung, in der diese "Fachleute" auftraten, erweckte in mir die Vorstellung an einen Elfenbeinturm, von dem herab doziert wurde.
Ich musste an ein Buch "mit Tiefgang" denken, was einige Ausführungen dieser Darsteller betraf, das verfilmt, in eine bildliche Spielhandlung umgesetzt wird; und dieser "Spielfilm" ist dann derart flach, dass er höchstens noch eine oberflächliche Ähnlichkeit mit dem tiefgehenden Buch hat und derartig glatt, dass an dessen Oberfläche jede Aufmerksamkeit einfach abrutscht.

Falls nun doch das Publikum von den Botschaften aus dem Elfenbeinturm beunruhigt oder erschreckt worden sein sollte, tritt am Ende dieser Sendung (Interview) noch eine richtige "Expertin" auf, die Expertin für "alles gar nicht so schlimm", oder besser: Gar nichts mehr schlimm, weil wir aus den Katastrophen gelernt und inzwischen alles, dieses Mal wirklich alles, sicher gemacht haben! Was nicht sein darf, ist auch nicht, alles andere ist Lüge.
Ihr könnt also alle weiterhin ruhig schlafen, der Atomstaat wacht über euch Tag und Nacht! Schlaft also weiterhin 24 Stunden am Tag und lasst euch nicht von Lügnern aufwecken!


R.S.

Wer sich eine eigene Meinung bilden will. Der Film (80 Min.) ist noch bis zum 19.07.2021 verfügbar unter
https://www.arte.tv/de/videos/093703-000-A/super-gau-die-letzten-tage-luxemburgs/