Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Anti-Atom-Bündnis in Berlin und Potsdam

Terminkalender

Jahresansicht
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Berlin URANIUM FILM FESTIVAL (IUFF)
Donnerstag, 6. Oktober 2022

Filmprogramm (06.10 bis 13.10.2022) in Berlin: https://uraniumfilmfestival.org/en/berlin-2022-programm

ÜBER DAS FESTIVAL
Wir hatten das Uranium Film Festival 2010 gegründet, weil damals der Reaktorunfall von Tschernobyl in Vergessenheit geraten war und Atomkraft wieder in weiten Kreisen als „sicher“ galt. Damit verbundene Themen wie Folgen des Uranbergbaus, Atommüll, die weiterhin bestehende Bedrohung durch Atomwaffen und der Einsatz von Uranmunition wurden kaum diskutiert. Dann, zwei Monate bevor das erste Uranium Film Festival schließlich im Mai 2011 in Rio de Janeiro stattfand, löste ein Tsunami die Reaktorkatastrophe von Fukushima aus. Ein Grund mehr für die Existenz unseres Festivals. Bereits ein Jahr später, 2012, etablierten wir es auch in Berlin.

Jetzt, zehn Jahre später, 2022, wird in Deutschland wieder vom „Ausstieg aus dem Ausstieg“ und der Verlängerung der Laufzeiten der letzten deutschen Atommeiler gesprochen, um das Klima zu retten und um die Abhängigkeit von russischen Gaslieferungen zu verringern. Alle möglichen Risiken und Nebenwirkungen werden von den „neuen“ Atomkraft-Lobbyisten vernachlässigt oder verharmlost, so auch eine mögliche atomare Eskalation des Krieges in der Ukraine.
Jetzt, Anfang August, geriet Europas größtes Atomkraftwerk in der Ukraine derart unter Beschuss, dass selbst die Internationale Atomenergiebehörde vor einer möglichen Reaktorkatastrophe warnte.

Wir danken unseren Partnern und langjährigen Schirmherren sowie MdA Franziska Becker, die neu hinzugekommen ist. Herzlich Dank auch an Filmemacherin Lisa Camillo, die in Berlin mit dabei sein und ihren Preisgekrönten Film „Balentes“
präsentieren wird.


Norbert G. Suchanek
Gründer & Direktor
des Uranium Film Festivals